Hauptstraße / Ecke Dominicusstraße

Die heutige Dominicusstraße hieß ursprünglich Mühlenstraße – aus guten Grund: Sie führte zur Schöneberger Mühle, die heute hinter dem Rathaus stehen würde, aber schon lange abgerissen worden ist. Eine kurze Zeit hieß die Straße ab 1937 Reppichstraße – nach dem SA-Mann Kurt Reppich. Doch diese Phase war glücklicherweise 1945 vorbei. Nach 1945 wurde die gesamte nördliche Straßenfront auf rund 500 Metern Länge zurück versetzt, um mehr Platz für den Durchgangsverkehr zu schaffen. Und auch der türkische Lebensmittel-Laden, von dessen Auslage dieses Bild fotografiert wurde, befindet sich in einem Neubau der 1970er Jahre. Der Altbaubestand auf der Südseite, hier im Hintergrund des Bildes, blieb hingegen weitgehend erhalten. Das Eckgebäude wurde allerdings in Teilen zerstört und die zur Hauptstraße hin zeigende Seite neu errichtet.