Die Multimediale Ausstellung zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer erinnert das Deutschland Archiv der Bundeszentrale für politische Bildung an das Bauwerk, das über 28 Jahre lang die Stadt teilte und die Menschen im Osten von denen im Westen trennte. Gruss aus Berlin gestaltete hierzu 30 Bildmontagen. Sie bestehen aus historischen Aufnahmen der Berliner Mauer der Polizeihistorischen Sammlung Berlin und aus aktuellen Fotos derselben Orte. Die Motive entstanden entlang der innerstädtischen Mauerlinie von Wilhelmsruh im Norden bis nach Neukölln im Süder der Stadt. Dabei musste oftmals ein vier Meter hohes Stativ eingesetzt werden, um exakt den Eindruck von damals wieder einfangen zu können.

Durch fotografische Überblendungen wird der Blick aus der Vergangenheit in die Berliner Gegenwart übertragen. Wo heute der Verkehr fließt, Neubauten stehen und sich Passanten von Ost nach West und umgekehrt bewegen, versperren plötzlich wieder Beton, Stacheldraht und Panzersperren den Weg: Die Mauer – sie steht wieder.

Gute Zeitreise! Die Welt von vor 100 Jahren im Stadtbild von heute.