Das im Stil der Neuen Sachlichkeit erbaute und an amerikanischen Vorbildern orientierte kubische Gebäude des Titania-Palastes stellte mit seiner nahezu völlig schmucklosen Fassade zum Zeitpunkt der Erbauung eine Sensation dar. Auf der Ecke der beiden 16 Meter hohen Gebäudeflügel befand sich ein nach hinten versetzter Turm von 24 Metern Höhe. Besonders auffällig war daneben der schlanke, 30 Meter hohe Beleuchtungsturm, auf dem sich noch eine sieben Meter hohe Fahnenstange befand. Mit seinen 27 Beleuchtungsringen war er weithin sichtbar. Der Turm selbst erhob sich aus langen Lichtstreifen, die den Sockel quer umgaben. Verglichen mit anderen Kinobauten (siehe zum Beispiel die Bildmontage zum Ufa-Kino in Moabit) wird deutlich, wie avantgardistisch der Entwurf für den Titania-Palast war.