,

Wittenbergplatz

Der Wittenbergplatz wurde zwischen 1889 und 1892 angelegt. Er ist Teil des sogenannten “Generalszuges” der die Bezirke Schöneberg und Kreuzberg verbindet. Zu vielen Straßen und Plätze des Generalszuges, die Glanz und Gloria Preußens repräsentieren sollten, finden Sie auf „Gruss aus Berlin” Zeitreise-Motive.

Unser herzlicher Dank gilt der Firma Leiser, aus deren Räumen die aktuellen Bildbestandteile fotografiert wurden. 1906 eröffnete das Unternehmen hier an der Tauentzienstraße neben dem KaDeWe das seinerzeit größte Schuhgeschäft Berlins. Diese Filiale besteht noch heute, wenn auch modernisiert und deulich niedriger als damals.

Das Kaufhaus des Westens recht im Bild wurde 1907 eröffnet und ist das bekannteste Kaufhaus Dedutschlands. Im Laufe seiner wechselvollen Geschichte wurde das Kaufhaus des Westens viele Male aus- und umgebaut, siebenmal wechselte der Mutterkonzern und einmal brannte es im Zweiten Weltkrieg. Die sogenannte „Feinschmeckeretage“ ist nach einer Erweiterung von 1978 die zweitgrößte Lebensmittelabteilung eines Warenhauses weltweit.

Gruss aus Berlin hat verschiedene Zeitreisen in die Welt der Berliner Kaufhäuser unternommen. Während heute Shopping Malls das Bild des Einzelhandels dominieren, war das Warenhaus um 1900 eine höchst moderne und neuartige Verkaufsform. Lesen Sie auch die Beiträge zu Hertie und Wertheim am Alexanderplatz.