Ottostraße / 1911

Die Ansicht zeigt rechts das Gemeindehaus der Heilandsgemeinde von 1905-06. Es war im Moment der Aufnahme ein hochmoderner Bau mit Elementen der Backsteingotik und Jugendstil. Das Innere des Baus war nach heutigen Maßstäben „multifunktional“ gestaltet – mit Mehrzweckräumen und Kindergärten, um „Seelsorge“ für die damals explodierende Zahl der Moabiter Bewohner leisten zu können. Heute schläft der Bau einen Dornröschenschlaf in direkter Nachbarschaft zum ehemaligen Woolworthgelände mit neu eröffnetem Bolu-Markt.

[wpshopgermany product=”7″]