1878 wurde zwischen Friedrichstraße und Spree mit dem Bau des Bahnhofs begonnen und 1882 für die heutige S-Bahn und Fernbahn eröffnet. Da die Station infolge des schnell anwachsenden Verkehrs bereits vor dem Ersten Weltkrieg zu klein war, wurde sie bereits 1914 in erweiterter Form ausgebaut. Die der Bildmontage zugrunde liegende Ansichtskarte stammt von 1920 und zeigt rechts im Motiv das Gewimmel der Passanten und Reisenden vor der alten Bahnhofshalle.