Die Kaiser-Friedrich-Strasse wurde 1889-1891 angelegt, um den sieben Jahre zuvor eröffneten Bahnhof Charlottenburg zu erschließen. An der Kreuzung zur Bismarckstrasse erinnert heute nichts mehr an das damalige Aussehen. Bemerkenswert ist die Beschriftung am Eckhaus links. Die “Grösste Zuschneide-Akademie Berlin” befand sich über mehrere Etagen verteilt am Alexanderplatz direkt neben der berühmten Berolina. Wer vom damals noch eigenständigen Charlottenburg nach Berlin fuhr, konnte diese “Reclame” nicht übersehen.