Die Möllendorffstraße ist die ursprüngliche Dorfstraße, an der sich das Angerdorf Lichtenberg entwickelte. Um 1909 benannte die Gemeinde den Verkehrsweg nach dem preußischen General Wichard von Möllendorff, der ein Grundstück in Lichtenberg erworben und sich darauf ein herrschaftliches Gebäude (Möllendorffsches Schloss) hatte errichten lassen.

Von ländlicher Idylle spürt man heute jedoch nichts mehr. Links im Bild befindet sich das Ring-Center, direkt dahinter die Bahntrasse.