Tile-Wardenberg-Straße

Zwischen der Levetzowstraße und der Spree liegt ein kleines Wohnviertel, das man leicht übersehen könnte. Entlang der Tile-Wardenberg-Straße findet man keinerlei Durchgangsverkehr, sondern ein ruhiges Wohngebiet mit einzelnen verbliebenen Bauten der Gründerzeit. Das Gebiet war um 1900 viel besser zu erreichen. Direkt vom S-Bahnhof Tiergarten führte die Achenbachbrücke zum Viertel. Diese wurde im Krieg zerstört und als Wullenwebersteg für Fußgänger wieder errichtet.