Residenzstrasse / Ecke Pankower Allee

Viel Verkehr am Cafe Achteck vor 100 Jahren! Doch gemeint ist damit nicht das Conditorei-Cafe an der Pankower Aller Ecke Residenzstraße in Reinickendorf. Zentral im Motiv befindet sich eines der damals überall in Berlin aufgestellten Pissoirs, die aufgrund ihres achteckigen Grundrisses als „Café Achteck“ bezeichnet wurden. Im Inneren gab es Stehplätze für 7 Herren, während eine Seite des Achtecks als Ein- und Ausgang diente.

Was die Damen in einer Notsituation taten, ist geschichtlich nicht belegt. Wahrscheinlich betraten Sie Cafés wie das im Hintergrund, wenn Sie nicht gerade mit der Straßenbahn unterwegs waren, wie hier die Linie 41 von Tegel bis nach Schöneberg. Die Linie wurde 1967 stillgelegt und durch Buslinien ersetzt. 1987 wurde der U-Bahnhof Residenzstraße eingeweiht.

Email this to someonePin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.