Hermannplatz

Das 1929 fertiggestellte Karstadt-Warenhaus war damals das modernste Warenhaus Europas und prägte den gesamten Platz. Der gigantische Baukörper erhob sich 32 m hoch. Die beiden Türme überragten das Gebäude um weitere 24 m und waren von je 15 m hohen Lichtsäulen bekrönt. Aber auch unterirdisch war der Hermannplatz hochmodern, denn dort gab es einen direkten Zugang zur U-Bahn.
Am 25. April 1945 wurde das Gebäude durch Brandstiftung zerstört, da die Lebensmittelvorräte den herannahenden sowjetischen Truppen nicht in die Hände fallen sollten und das Bauwerk eine strategische Bedeutung besaß.

Email this to someonePin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.