Mönckeberg- / Ecke Bergstraße

Die Mönckebergstraße, verkürzt auch Mö genannt, ist eine der Hamburger Haupteinkaufsstraßen. Hier reihen sich die üblichen nationalen Modeketten und Elektronikmärkte aneinander. Nichts erinnert mehr an die Zustände, die hier Ende des 19. Jahrhunderts herschten. Der Arzt Robert Koch schrieb anlässlich der Choleraepedemie 1892 an den Kaiser: „Eure Hoheit, ich vergesse, dass ich in Europa bin. Ich habe noch nie solche ungesunden Wohnungen, Pesthöhlen und Brutstätten für jeden Ansteckungskeim angetroffen wie hier.“

Nach der Epedemie entschloss sich der Hamburger Senat unter Bürgermeister Mönckeberg, das Gängeviertel in der östlichen Altstadt abzureißen und großzügig neu zu gestalten. Während im alten Gängeviertel kleinere Betriebe und vor allem Wohnungen der Arbeiter dominierten, versuchte das aufstrebende Hamburg, eine moderne Verkehrsanbindung des Zentrums zu schaffen und mit den neu errichteten Geschäftshäusern den Bedarf des frühen 20. Jahrhunderts an Büroräumen zu decken.

Email this to someonePin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.